Biogen-Chef Scangos legt zum Abschied starke Zahlen vor

CAMBRIDGE (awp international) - Beim Biotechkonzern Biogen stehen die Zeichen auf Veränderung: Konzernchef George Scangos (68) kündigte am Donnerstag bei der Vorlage der Quartalszahlen seinen Rücktritt an. Bereits in einigen Monaten solle es soweit sein, sobald ein Nachfolger gefunden sei.
21.07.2016 14:11

"Die vergangenen sechs Jahre waren ziemlich erfolgreich", sagte Scangos über seine Amtszeit. Nun sei allerdings ein guter Zeitpunkt, dass ein anderer das Ruder übernehme und Biogen in die nächste Entwicklungsstufe führe. Er selbst wolle mehr Zeit mit seiner Familie verbringen und zurück an die Westküste der USA ziehen.

Zum Abschied legte Scangos starke Zahlen für das abgelaufene zweite Quartal vor. Dank der guten Verkäufe seiner Multiple-Sklerose-Mittel kletterte Biogens Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 12 Prozent auf 2,9 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn verbesserte sich um 13 Prozent auf 1,05 Milliarden Dollar. Die Erwartungen der Analysten konnte Biogen übertreffen und zeigte sich optimistischer für das Gesamtjahr. Gleichzeitig kündigte der Konzern den Rückkauf eigener Aktien in Höhe von bis zu 5 Milliarden US-Dollar an. Gekauft werden sollen die Papiere über einen Zeitraum von drei Jahren./she/men

(AWP)