Biotech-Unternehmen 2016 mit verstärktem Umsatzwachstum

Im Schweizer Biotech-Sektor hat sich der Aufwärtstrend 2016 weiter verstärkt: Die 281 Firmen, die in diesem Sektor tätig sind, haben ihren Umsatz um 11,7% auf 5,73 Mrd CHF steigern können.
04.05.2017 12:00

Damit sei die Branche so stark gewachsen wie seit Jahren nicht mehr, teilte die Swiss Biotech Association am Donnerstag mit. 2015 hatte die Wachstumsrate noch 5,1% betragen.

Dass die Gesamtheit der Biotech-Firmen ihren Gewinn von 365 auf 452 Mio CHF steigern, ist jenen Unternehmen zu verdanken, deren Aktien an der Börse gehandelt werden. Bei ihnen wuchs der Reingewinn von 470 auf 560 Mio.

Die nicht-kotierten Biotech-Unternehmen verharrten dagegen in den roten Zahlen. Ihre Verlust stieg von 105 auf 108 Mio CHF. Der Branchenverband sieht denn auch weiterhin Verbesserungspotential bei der Profitabilität.

MEHR ARBEITSPLÄTZE

Weiter gestiegen ist die Zahl der Arbeitsplätze. Gab es 2015 noch 14'890 Stellen in der Branche, waren es ein Jahr später bereits 15'362.

Nicht an den Vorjahresrekord anknüpfen konnte die Branche bei den Kapitalinvestitionen. Diese sanken gemäss dem Swiss Biotech Report von 907 auf 823 Mio CHF.

Bei den börsenkotierten Firmen wurde zwar eine Zunahme von 433 auf 472 Mio CHF verbucht. Bei den nicht-kotierten Unternehmen resultierte jedoch ein Rückgang von 474 auf 351 Mio CHF.

Für die kommenden Jahre gibt sich die Swiss Biotech Association zuversichtlich: Bei den Patenten gehöre die Schweiz zur absoluten Weltspitze, und eine gut gefüllte Produktepipeline biete beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft, heisst es in der Mitteilung.

ra/

(AWP)