BLKB lanciert mit Advanon eine KMU-Plattform zur Steuerung der Liquidität

Die Basellandschaftliche Kantonalbank (BLKB) kooperiert mit dem Fintech-Startup Advanon zur Erweiterung des digitalen Angebots für Unternehmen.
05.10.2016 07:58

Der Online-Marktplatz KMUcash.ch ermöglicht es kleinen und mittleren Unternehmen aus der Schweiz offene Debitoren-Rechnungen durch Investoren vorzufinanzieren, um ihre Liquiditätssituation "im Einklang mit ihrer Umsatzentwicklung" zu steuern, heisst es in einer Mitteeilung vom Mittwoch. Auf der neuen Plattform können Unternehmen demnach selbst die Konditionen bestimmten, zu denen sie eine offene Rechnung vorfinanziert haben möchten. Im Anschluss prüfe Advanon die Informationen und übernehme die Suche nach geeigneten privaten Investoren. Derjenige Investor, der die Bedingungen am schnellsten akzeptiert, bekommt den Zuschlag, heisst es weiter.

Das junge Fintech-Startup Advanon wurde 2015 von Phil Lojacono, Philip Kornmann und Stijn Pieper gegründet und hat seinen Sitz in Zürich. Advanon verfolgt nach eigenen Angaben das Ziel, den Factoring-Markt durch den Einsatz neuer Technologien zu verbessern.

(AWP)