BMW steigert Absatz deutlich - Rückstand zu Mercedes-Benz steigt aber

Der Autobauer BMW muss den Erzrivalen Mercedes-Benz zum Jahresauftakt weiter davon ziehen lassen. Die Münchener konnten zwar die Zahl der verkauften Autos der Marke BMW im Januar um 7,2 Prozent auf 143 553 steigern, wie der Konzern am Freitag in München mitteilte. Der Konkurrent Daimler erhöhte den Absatz von Fahrzeugen der Marke Mercedes-Benz zum Jahresauftakt indes um 18 Prozent auf fast 178 500./zb/stb
10.02.2017 09:47

(AWP)