BMW verkürzt Rückstand zu Mercedes-Benz

Der Autobauer BMW hat im August beim Absatz an Fahrt aufgenommen und damit den Rückstand zum Erzrivalen Mercedes-Benz verkürzt. Im August sei die Zahl der verkauften Autos der Marke BMW um 3,2 Prozent auf 151 633 gestiegen, teilte der Konzern am Donnerstag in München mit.
13.09.2018 09:04

Damit konnte BMW beim Absatz auf Monatsbasis fast zur Daimler-Marke Mercedes-Benz aufschliessen. Die Stuttgarter mussten im August - wie bereits bekannt - einen Absatzeinbruch von 8,5 Prozent auf knapp 156 000 hinnehmen.

Im bisherigen Jahresverlauf haben die Stuttgarter aber mit 1,512 Millionen (plus 1,1 Prozent) verkauften Mercedes-Benz-Autos noch deutlicher die Nase vor BMW. Die Münchener konnten den Absatz in den ersten acht Monaten um zwei Prozent auf 1,365 Millionen steigern./zb/fba

(AWP)