BNP Paribas fährt trotz Gegenwind stabilen Milliardengewinn ein

PARIS (awp international) - Die französische Grossbank BNP Paribas lässt sich von den niedrigen Zinsen und den Unsicherheiten an den Kapitalmärkten kaum bremsen. Im zweiten Quartal verdiente das Institut unter dem Strich 2,56 Milliarden Euro, wie es am Donnerstag in Paris mitteilte. Das war ein leichter Zuwachs von 0,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und lag über den Erwartungen von Analysten.
28.07.2016 07:22

Die Erträge zogen um 2,2 Prozent auf 11,3 Milliarden Euro an. Dazu trug auch ein Sondergewinn aus dem Verkauf der Anteile am europäischen Teil des Kreditkartenanbieters Visa bei. Die harte Kernkapitalquote verbesserte sich in den vergangenen drei Monaten um 0,1 Prozentpunkte auf 11,1 Prozent./enl/fbr

(AWP)