Boeing will nach Gewinnrückgang wieder aufdrehen

Der amerikanische Flugzeugbauer Boeing hat das Jahr 2016 nach ärgerlichen Milliardenabschreibungen mit einem Schlussspurt beendet. Dank eines überraschend guten vierten Quartals und einer Steuergutschrift blieb im abgelaufenen Jahr unter dem Strich mit einem Gewinn von 4,9 Milliarden US-Dollar nur fünf Prozent weniger übrig als im Vorjahr, wie der Airbus-Rivale aus den USA am Mittwoch in Chicago mitteilte. Für 2017 fasst Boeing-Chef Dennis Muilenburg wieder mehr Gewinn ins Auge. Dazu sollen auch wieder mehr ausgelieferte Verkehrsjets beitragen.
25.01.2017 14:26

Schon im Schlussquartal schnitt Boeing deutlich besser ab als von Analysten erwartet, nachdem ein Jahr zuvor die düsteren Aussichten für den Jumbo-Jet das Ergebnis nach unten gezogen hatten. 2017 will Muilenburg nun 760 bis 765 Verkehrsflugzeuge ausliefern, nachdem die Zahl 2016 auf 748 zurückgegangen war./stw/bgf/tos

(AWP)