Börsengang von RWE-Tochter Innogy am 7. Oktober geplant

ESSEN (awp international) - Der Weg für den Börsengang der neuen RWE-Grosstochter Innogy ist frei. Die Finanzaufsicht Bafin genehmigte am Freitag das Wertpapierprospekt, wie der Energiekonzern am Freitag in Essen mitteilte. Damit kann nun die heisse Phase des Börsengangs beginnen. Vom 26. September bis zum 6. Oktober läuft die Zeichnungsfrist, in der Anleger sich um Innogy-Aktien bemühen können. Als erster Handelstag ist der 7. Oktober vorgesehen.
23.09.2016 17:06

Die Aktien sollen 32 bis 36 Euro pro Stück kosten, wie RWE bereits am Donnerstagabend festgelegt hatte. Insgesamt soll der Börsengang bis zu fünf Milliarden Euro einbringen./enl/jha/

(AWP)