Bosch: Dieselmotor für Nutzfahrzeuge noch lange unersetzlich

Jedes vierte Nutzfahrzeug wird im Jahr 2030 nach Einschätzung des Zulieferers Bosch elektrisch angetrieben sein. In China werde es sogar nahezu jeder dritte Transporter sein, teilte Bosch am Mittwoch, dem Pressetag der IAA-Nutzfahrzeugmesse (20. bis 27. September), mit. Gleichzeitig bleibe der im Abgasskandal unter Druck geratene Dieselmotor entscheidend: noch 2025 werden laut Bosch zwischen 80 und 90 Prozent aller Nutzfahrzeuge als Selbstzünder unterwegs sein.
19.09.2018 08:13

"Die Entwicklung des Nutzfahrzeugantriebs wird noch lange ein Mehrkampf bleiben. Wir tun gut daran, auch seine Elektrifizierung technologisch offen anzugehen", sagte Rolf Bulander, Chef der Bosch-Kfz-Sparte. "Wer die Zukunft des Schwerlastverkehrs sichern will, darf auch die Herstellung alternativer Kraftstoffe aus regenerativem Strom, sogenannter eFuels, nicht ausser Acht lassen", betonte er. Die Automatisierung des Lkw-Fahrens löse weitere Probleme der Branche: schon jetzt fehlten in den USA 50 000 Trucker, in zehn Jahren vermutlich dreimal so viele.

Die Bosch-Mobilitätssparte peilt im laufenden Jahr ein Umsatzwachstum von voraussichtlich vier Prozent an. Jeden vierten Euro erwirtschafte Bosch mit Technik für Nutzfahrzeuge. Zu den 78 Milliarden Euro Gesamtumsatz im vergangenen Jahr hatte die Sparte allein 47,4 Milliarden Euro beigesteuert./tst/DP/nas

(AWP)