Botox-Hersteller Allergan will mit Milliarden-Zukauf Ästhetik-Geschäft ausbauen

Der irische Botox-Hersteller Allergan will den US-Medizintechnikspezialisten Zeltiq für knapp 2,5 Milliarden US-Dollar schlucken. Je Aktie liege das Gebot bei 56,50 Dollar in bar, teilte der Konzern am Montag mit. Mit einem Abschluss werde in der zweiten Jahreshälfte 2017 gerechnet.
13.02.2017 14:43

Die Körperformungs-Aktivitäten von Zeltiq seien eine gute Ergänzung und strategisch sinnvoll, hiess es. Der Markt für Körperformungen habe ein Volumen von vier Milliarden Dollar weltweit und wachse. Einsatzgebiete des sogenannten CoolSculpting von Zeltiq seien etwa Haut- und Schönheitseingriffe. Das Verfahren setzt etwa gezielte Kälteeinwirkung zur Fettreduktion ein./jha/stb

(AWP)