BP schlägt sich erneut besser als gedacht - Aktienrückkauf geplant

BP hat im dritten Quartal dank des zuletzt wieder höheren Ölpreises operativ deutlich mehr verdient. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn habe sich im Vergleich zum Vorjahr auf fast 1,9 Milliarden Dollar (rund 1,6 Mrd Euro) verdoppelt, teilte der britische Ölkonzern, der in Deutschland die Aral-Tankstellen betreibt, am Donnerstag in London mit. Damit übertraf BP die Prognosen der Experten deutlich - kein von Bloomberg befragter Analyst hatte mit einem so hohen Ergebnis gerechnet.
31.10.2017 08:35

Der Umsatz legte um etwas mehr als ein Viertel auf knapp 61 Milliarden Dollar zu. Zudem fühlt sich der Konzern nach Jahren der tiefen Krise mit Milliardenkosten für die "Deepwater Horizon"-Katastrophe im Golf von Mexiko sowie dem Ölpreisverfall finanziell wieder stark genug, um eigene Aktien zurückzukaufen. Dies könnte der Aktie, die sich seit Ende August ohnehin im Aufwind befindet, weiteren Auftrieb geben./zb/tos

(AWP)