Brasilianische Steuerzahler haben 1,5 Mrd CHF aus der Schweiz repatriiert

Zürich (awp) - Brasilianische Steuerzahler mit Vermögenswerten im Ausland konnten bis Ende Oktober von einem Amnestieprogramm der örtlichen Steuerbehörden profitieren. In diesem Zusammenhang wurden laut einer Schätzung der brasilianischen Zentralbank 4,7 Mrd BRL oder umgerechnet 1,45 Mrd CHF aus der Schweiz repatriiert, meldete BBC Brasil am Dienstag.
01.11.2016 15:20

In der Woche zuvor hatten die Behörden mitgeteilt, dass sich fast 22'000 Steuerzahler für das Programm angemeldet hätten. Dabei habe es sich in erster Linie um natürliche Personen gehandelt, die Vermögen in der Höhe von 152,6 Mrd BRL gemeldet hätten. Von der Regularisierung dieser Gelder versprächen sich die Steuerbehörden Steuern und Bussgelder von voraussichtlich mehr als 45 Mrd BRL, heisst es weiter.

Die wichtigsten Herkunftsländer dieser Vermögenswerte sind laut den Angaben die USA (52%), vor den Cayman-Inseln (23%), dem Vereinigten Königreich (5,7%) und den Bahamas (3,9%). Die Schweiz folge mit 3,4% auf Platz fünf.

buc/fr/ra/cp

(AWP)