Brasilien verlängert Prüffrist für Bayer-Monsanto-Deal

Die brasilianische Kartellbehörde verlängert ihre Prüffrist für die geplante milliardenschwere Übernahme des US-Konzerns Monsanto durch Bayer. Die Behörde werde das Vorhaben 90 Tage länger als bislang geplant unter die Lupe nehmen, sagte ein Sprecher. Eine Entscheidung könnte im März 2018 fallen.
23.11.2017 06:34

Der deutsche Pharma- und Chemiekonzern will das US-Saatgutunternehmen für rund 66 Milliarden Dollar kaufen. Ursprünglich war der Abschluss dafür bis zum Jahresende 2017 geplant, inzwischen geht Bayer von Anfang 2018 aus.

Eine Abteilung der brasilianischen Kartellebehörde hatte im Oktober erklärt, die Übernahme könnte sich schädlich auf den Wettbewerb auswirken. Daher müsse Brasilien Zugeständnisse für eine Zustimmung fordern.

(AWP)