Brenntag erhöht Dividende

Der Chemikalienhändler Brenntag hat seine im Zuge eines schwierigen Geschäfts in Amerika eingedampften Ziele 2016 erreicht und erhöht die Dividende. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sei leicht um 0,3 Prozent auf 810 Millionen Euro gestiegen, teilte der Konzern am Dienstag in Mülheim mit. Der Wert liegt genau in der Mitte der zuletzt angegebenen Spanne. Die Dividende soll um 5 Prozent auf 1,05 Euro je Aktie steigen. 2017 sollen Umsatz und operatives Ergebnis (Ebitda) wachsen.
07.03.2017 07:14

Im abgelaufenen legte er Umsatz des MDax -Konzens wegen Schwierigkeiten in Nordamerika und einer schwachen Nachfrage in Lateinamerika nur um 1,5 Prozent auf knapp 10,5 Milliarden Euro zu. Der auf die Aktionäre entfallende Gewinn ging leicht von von 365 Millionen auf 360 Millionen Euro zurück. Damit traf Brenntag die Erwartungen der Analysten. Weltweit beschäftigte Brenntag rund 15 000 Mitarbeiter. Grösster Konkurrent ist die US-Firma Univar aus Redmond im Bundesstaat Washington./jha/she

(AWP)