Britische Arbeitslosenquote fällt erstmals seit 2005 unter 5 Prozent

LONDON (awp international) - Der britische Arbeitsmarkt hat sich vor dem Brexit-Votum in anhaltend guter Verfassung präsentiert. Die nach internationalen Standards erhobene Arbeitslosenquote fiel im Zeitraum März bis Mai auf 4,9 Prozent, wie das Statistikamt ONS am Mittwoch mitteilte. Das ist das niedrigste Niveau seit Sommer 2005. Volkswirte hatten eine unveränderte Quote von 5,0 Prozent erwartet.
20.07.2016 10:56

Die Zahl der Beschäftigten legte in den drei Monaten bis Mai deutlich stärker zu als erwartet. Sie stieg um 176 000, erwartet wurde ein Zuwachs um 73 000 Stellen. Der Lohnauftrieb wurde stärker, allerdings nur unter Berücksichtigung von Bonuszahlungen. Ohne diese Komponente stiegen die Löhne mit 2,2 Prozent etwas schwächer als im Vormonat (2,3 Prozent).

Neben den Zahlen nach internationalen Standards gibt das ONS auch eine nationale Berechnung heraus. Diese läuft den Zahlen nach internationaler Methode um einen Monat voraus.

Demnach ist die Zahl der Menschen mit Anspruch auf Arbeitslosenhilfe ("Claimant Count") im Juni um 400 gestiegen. Bankvolkswirte hatten mit einem Anstieg um 3500 Personen gerechnet. Der Vormonatswert wurde stark von einem Rückgang um 400 auf einen Anstieg um 12 200 korrigiert./bgf/tos/zb

(AWP)