British-Airways-Mutter IAG will schneller wachsen und mehr investieren

Die British-Airways-Mutter IAG setzt sich mittelfristig ein höheres Wachstum zum Ziel. Die angebotenen Sitzkilometer sollen im Zeitraum zwischen 2018 und 2022 um rund 5 Prozent jährlich zulegen, wie das Unternehmen am Freitag auf einer Investorenkonferenz in London mitteilte. Für den Zeitraum von 2016 bis 2020 hatte zuvor ein Plus von 3 Prozent im Plan gestanden.
03.11.2017 11:33

Für das Wachstum will das Unternehmen auch höhere Investitionsausgaben in Kauf nehmen, diese sollen im Mittel der kommenden 5 Jahre bei rund 2,1 Milliarden Euro pro Jahr liegen. Bisher waren bis 2020 im Schnitt 1,7 Milliarden Euro angepeilt. Vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Mietzahlungen für Flugzeuge dürfte der Gewinn (Ebitdar) rund 6,5 Milliarden Euro statt 5,3 Milliarden im bisherigen Plan erreichen, hiess es.

Die Ziele für das Wachstum des bereinigten Gewinns je Aktie von 12 Prozent jährlich und für die bereinigte Marge von 12 bis 15 Prozent bleiben bestehen. Die IAG-Aktie gab am Vormittag um 0,6 Prozent nach.

Zum IAG-Konzern gehört neben British Airways auch die irische Aer Lingus und die spanischen Fluglinien Iberia und Vueling./men/she/oca

(AWP)