Buffett und Singer erhalten laut Medienbericht bei Kampf um Oncor Konkurrenz

Im Kampf um den texanischen Stromanbieter Oncor haben die beiden Investoren Warren Buffett und Paul Singer offenbar einen ernsthaften Konkurrenten. Der kalifornische Energiekonzern Sempra Energy stehe kurz vor einer Vereinbarung über den Kauf von Oncor für rund 9,3 Milliarden Dollar, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Damit würde Sempra wiederum die von Buffett kontrollierte Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hethaway und Singers Hedgefonds Elliott herausfordern.
21.08.2017 06:59

Berkshire hatte als erster der drei 9 Milliarden Dollar für Oncor auf den Tisch gelegt, Elliott arbeitet an einer Offerte, die auf einen Wert von rund 9,3 Milliarden Dollar kommen soll. Der Verkauf von Oncor ist der zentrale Punkt, um das seit drei Jahren andauernde Insolvenzverfahren des unter der hohen Schuldenlast zusammengebrochenen Unternehmens Energy Future Holding (EFH) zu beenden. Nach Informationen von Bloomberg war Sempra bei einer Anhörung zu diesem Verfahren der dritte bisher unbekannte Bieter.

Vertreter von Berkshire Hathaway, Elliott und Sempra wollten die Informationen nicht kommentieren. Bei Oncor sei vorerst niemand zu erreichen gewesen, hiess es in dem Bericht weiter. Oncor ist mit rund 10 Millionen Kunden der grösste Stromanbieter in Texas. Inklusive Schulden der Schulden würde er bei einer Offerte von rund 9 Milliarden Dollar mit insgesamt etwas mehr als 18 Milliarden Dollar bewertet. Kompliziert ist die Transaktion unter anderem deshalb, da Elliott der grösste Gläubiger der Oncor-Mutter EFH ist./zb/fbr

(AWP)