Burkhalter-Gruppe erwirbt zwei Elektrounternehmen in Lachen

(Meldung vom Vorabend um Analystenkommentar und Aktienkurs ergänzt)
05.07.2016 09:45

Zürich (awp) - Die Burkhalter-Gruppe setzt auf externes Wachstum. Wie das Unternehmen bereits am Vorabend angekündigt hatte, übernimmt es zwei Elektrofirmen in Lachen (SZ), die M + H Elektro AG sowie die Jurt Elektro AG. Beide Betriebe bieten gemäss den Angaben klassische Elektrotechnik-Dienstleistungen an. Dank der Akquisition sei Burkhalter nun mit vier Unternehmen am linken Zürichsee-Ufer präsent.

Zusammen beschäftigten die Firmen 33 Mitarbeitende und erwirtschafteten einen Jahresumsatz von rund 5,5 Mio CHF, heisst es weiter. Markus Huber, bisheriger Geschäftsführer der beiden Unternehmen, werde die Geschäftsleitung auch nach dem Beitritt zur Burkhalter Gruppe innehaben.

Mit dem Kauf tätigt die Burkhalter Gruppe gemäss den Angaben ihre 17. und 18. Akquisition seit dem Börsengang im Juni 2008. Die Gewinnung zusätzlicher Marktanteile durch den gezielten Kauf anderer Elektrotechnik-Unternehmen bleibe weiterhin Teil der Strategie, wird betont.

In einem ersten Kommentar nennt ZKB-Analyst Martin Hüsler die Zukäufe leicht positiv. Er gehe davon aus, dass die beiden akquirierten Unternehmen eine ähnliche EBIT-Marge wie Burkhalter selbst erwirtschaften. Im vergangenen Jahr habe sie bei 8,3% gelegen. Der Kaufpreis beträgt laut Hüsler demnach rund 6 bis 7x den EBIT, woraus er rund 3 Mio CHF errechne. Es gehöre aufgrund der hohen Auslastung zur Strategie von Burkhalter, akquisitorisch zu wachsen.

Die Aktien von Burkhalter reagieren in einem insgesamt eher schwachen Markt leicht positiv auf die Nachrichten und gewinnen gegen 9.25 Uhr um 0,2% auf 120,20 CHF hinzu. Der Gesamtmarkt gibt, gemessen am SPI, zeitgleich um 0,79% nach.

hr/cp

(AWP)