Carl Zeiss Meditec legt dank Lasersystemen für Augen kräftig zu

Der Medizintechnik-Konzern Carl Zeiss Meditec hat im vergangenen Geschäftsjahr von guten Geschäften mit Lasersystemen zur Sehschärfenkorrektur profitiert. Der Umsatz stieg in den zwölf Monaten bis Ende September um gut neun Prozent auf 1,19 Milliarden Euro, wie das das im TecDax notierte Unternehmen am Freitag in Jena mitteilte.
08.12.2017 07:19

Beim Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) verzeichnete Carl Zeiss Meditec einen Anstieg um 17 Prozent auf 181 Millionen Euro. Dabei half aber auch der Verkauf eines Standorts ein wenig. Ohne diesen hätte das Plus nur rund zwölf Prozent betragen. Erlös und operatives Ergebnis fielen etwas besser aus als Experten erwartet hatten. Im laufenden Geschäftsjahr rechnet Konzernchef Ludwin Monz zudem erneut mit einer positiven Umsatzentwicklung. Die Carl-Zeiss-Meditec-Aktie legte in diesem Jahr bereits um fast 50 Prozent zu und hatte am Donnerstag den Handel mit dem Rekordhoch von 51,47 Euro beendet./zb/she

(AWP)