Castle AI: Aktionär BKS Global stellt diverse Anträge an Generalversammlung

Die Beteiligungsgesellschaft Castle Alternative Invest (CAI) sieht sich erneut mit Forderungen des Aktionärs BKS Global konfrontiert. Der Aktionär mit einer Beteiligung von 4,18 Prozent am CAI-Kapital fordert laut Mitteilung vom Mittwochabend an der Generalversammlung vom kommenden 15. Mai u.a. Massnahmen zur Eindämmung des Discounts der Aktie zum NAV, eine Reduktion der Gebühren und Kosten sowie eine Beschränkung der Anzahl der Verwaltungsräte.
20.03.2019 18:30

Der CAI-Verwaltungsrat werde die Begehren und Anträge "prüfen und zu gegebenem Zeitpunkt weiter informieren", heisst es in der Mitteilung weiter.

BKS Global hatte bereits in den letzten beiden Jahren die gleichen Traktanden zuhanden der Generalversammlung eingereicht. Sie wurden jeweils mit einem hohen Nein-Stimmen-Anteil abgeschmettert.

uh/tp

(AWP)

 

Ausgewählte Produkte auf Castle Alternative Invest

Investment-Ideen von Julius Bär