Castle Private Equity erzielt im Halbjahr wie angekündigt klar weniger Gewinn

Zürich (awp) - Die Beteiligungsgesellschaft Castle Private Equity (CPE) hat, wie am Mittwoch bereits angekündigt, im ersten Halbjahr 2016 einen gegenüber der Vorjahresperiode deutlich tieferen Gewinn von 6,26 Mio USD erzielt. Im Vorjahr hatte sich der Halbjahresgewinn noch auf 26,7 Mio USD belaufen, wie nun aus dem am Freitagabend veröffentlichten Geschäftsbericht hervorgeht.
12.08.2016 18:30

Insgesamt nahmen die Erträge auf 11,3 Mio USD von zuvor 33,5 Mio ab und der operative Gewinn ging auf 7,13 Mio von 25,3 Mio zurück. Die Performance im ersten Halbjahr sei von Marktunsicherheiten und einer erhöhten Volatilität negativ beeinflusst worden, schreibt CPE weiter. Das habe dazu geführt, dass die Aktivitäten bei Private Equity-Anlagen abgenommen hätten.

Der in USD denominierte Nettoinventarwert (Net Asset Value NAV) von CPE erhöhte sich laut den Angaben in den ersten 6 Monaten 2016 um 1,7%, wie es bereits am Mittwoch hiess. Während des gleichen Zeitraums des vergangenen Jahres war der NAV um 4,0% angestiegen.

mk/tp

(AWP)