Castle Private Equity steigert 2016 NAV pro Aktie um 5,2%

Die Beteiligungsgesellschaft Castle Private Equity weist für das Geschäftsjahr 2016 einen Rückgang ihres Nettoinventarwerts (NAV) aus. Ende 2016 kam er bei 458 Mio USD zu liegen und damit um 5% unter dem Wert von Ende 2015. Da sich allerdings die Zahl der Aktien aufgrund von Rückkäufen und Vernichtung noch deutlicher reduzierte, resultiert beim Nettoinventarwert pro Aktie ein Anstieg um 5,2% auf 17,03 USD am Jahresende. Die an der SIX kotierte Aktie gab hingegen 6,4% auf 15,35 CHF nach.
17.02.2017 22:00

Die positive Entwicklung beim NAV führt das Unternehmen auf Beteiligungsverkäufe über den jeweiligen Buchwerten zurück, wie dem am Freitagabend publizierten Geschäftsbericht zu entnehmen ist.

In der Erfolgsrechnung stehen Einnahmen von 31,9 Mio USD (-36%) Ausgaben von 7,0 Mio gegenüber (-55%). Der Währungsverlust wird auf 2,4 Mio USD beziffert. Unter dem Strich resultiert ein Gewinn von 24,2 Mio USD nach 35,3 Mio im Vorjahr. Pro Aktie wird ein Überschuss von 0,85 USD ausgewiesen.

Die ordentliche Generalversammlung ist für den 15. Mai angesetzt.

cp/

(AWP)