Cathay Pacific bremst Ausbau der A350-Flotte - Deal über Mittelstreckenjets fix

Die asiatische Fluggesellschaft Cathay Pacific bremst den Ausbau ihrer Airbus-Langstreckenflotte. Sechs bereits georderte A350-Grossraumjets will Cathay jetzt statt in der Langversion A350-1000 nur in der Standardversion A350-900 abnehmen, wie das Unternehmen am Mittwoch in Hongkong mitteilte. Weitere 5 Exemplare der A350-1000 sollen erst 2021 ausgeliefert werden - ein Jahr später als bisher geplant.
13.09.2017 13:12

Zugleich zurrte Cathay einen bereits angekündigten Kaufvertrag über 32 Mittelstreckenjets vom Typ A321neo fest. Dieser Deal hat laut Preisliste einen Gesamtwert von knapp 4,1 Milliarden US-Dollar (3,4 Mrd Euro). Allerdings sind bei Flugzeugbestellungen Rabatte im zweistelligen Prozentbereich üblich./stw/oca

(AWP)