CBS und Viacom sprechen laut Insidern nicht über Zusammenschluss

Die Medienkonzerne CBS und Viacom sprechen zwei Insidern zufolge nicht über einen Zusammenschluss. Allerdings habe Grossaktionärin Shari Redstone bei CBS-Managern wegen einer Fusion vorgefühlt, sagten zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen am Freitag der Nachrichtenagentur Reuters.
13.01.2018 08:15

Beide Unternehmen werden von Shari Redstone und ihrem Vater Sumner Redstone kontrolliert. Die beiden Firmen gehörten früher zusammen und gehen seit gut zehn Jahren getrennte Wege. Die Redstones wollten sie bereits 2016 wieder zusammenbringen. Der Versuch scheiterte. CBS ist einer der grössten US-Sender. Zu Viacom gehören etwa das Hollywood-Studio Paramount und der Musiksender MTV.

Spekulationen um eine Fusion hatten bereits die Aktien beflügelt: Viacom-Papiere gingen mit einem Plus von fast zehn Prozent aus dem Handel, während der Zuwachs bei CBS knapp zwei Prozent betrug.

(AWP)