Ceconomy erwägt weitere Einsparungen - 3500 Job auf der Kippe

Beim Elektronikhändler Ceconomy könnten im Zuge einer Neuaufstellung mehrere tausend Stellen wegfallen. Es werde die Einführung einer konzernweit einheitlichen Organisationsstruktur geprüft, bei deren Umsetzung vorwiegend im europäischen Ausland bis zu 3500 Vollzeitstellen wegfallen könnten, wie Ceconomy am Mittwoch in Düsseldorf mitteilte.
05.08.2020 12:49

Weltweit beschäftigt das Unternehmen, das die Ladenketten Media Markt und Saturn betreibt, rund 55 000 Mitarbeiter. Eine Umsetzung der angedachten Massnahmen würde dann zunächst einmal rund 180 Millionen Euro kosten, soll aber auch die jährlichen Kosten um etwas mehr als 100 Millionen Euro drücken. Über eine Umsetzung soll am 12. August entschieden werden.

Mit einer einheitlichen Organisation würden Voraussetzungen für einen Umbau geschaffen. Abläufe in der Verwaltung und den Landesgesellschaft sollen effizienter werden. Zudem könnten europaweit einige defizitäre Filialen mangels Kunden geschlossen werden, hiess es weiter. Die Aktien des Konzerns mit seinen Ketten Media Markt und Saturn bauten ihre Gewinn am Mittwoch nach der Mitteilung leicht aus. Zuletzt notierten sie rund 1,5 Prozent im Plus./mis/jha/

(AWP)

 
Aktuell+/-%
CECONOMY I5.065-2.50%

Investment ideas