Rechnungs-Finanzierungen - Cembra Money Bank kauft in der Westschweiz zu

Die Cembra Money Bank übernimmt die Swissbilling SA, eine vor allem in der französischsprachigen Schweiz tätige Anbieterin von Rechnungsfinanzierungen.
17.02.2017 08:12
Die Transaktion soll voraussichtlich im ersten Quartal 2017 vollzogen werden.
Die Transaktion soll voraussichtlich im ersten Quartal 2017 vollzogen werden.
Bild: iNg

Das Unternehmen mit Sitz in Lausanne soll innerhalb des Cembra-Konzerns als selbstständiges Unternehmen unter eigenem Namen weitergeführt werden. Der Kaufpreis beträgt "unter 10 Mio CHF". Mit der Übernahme wolle die Cembra Money Bank ihre Position als führende Konsumkreditanbieterin in der Schweiz ausbauen, teilte die Bank am Freitag mit.

Mit dem Kauf werden laut Mitteilung alle Mitarbeitenden von Swissbilling übernommen, die bestehenden Kundenbeziehungen bleiben von der Übernahme unberührt. Das derzeitige Swissbilling-Management werde sich weiter aktiv an der Geschäftsführung beteiligen. Die Cembra Money Bank erhalte mit der Übernahme "Zugang zu einer erstklassigen Technologieplattform" und könne ihr Produktangebot für Einzel- und Grosshändler erweitern. "Neben Privatkrediten und Kreditkarten können wir unseren Kunden nun auch Lösungen für Rechnungsfinanzierungen anbieten", wird CEO Robert Oudmayer in der Mitteilung zitiert.

Die Übernahme werde die Tier-1-Kernkapitalquote des Konzerns per Transaktionsvollzug um 0,1 Prozent verringern, heisst es weiter. Die Transaktion soll voraussichtlich im ersten Quartal 2017 vollzogen werden.

(AWP)