China erlaubt Fox-Übernahme durch Disney ohne Auflagen

Nach der Europäischen Union hat nun auch China die milliardenschwere Übernahme des Medienimperiums 21st Century Fox durch Walt Disney genehmigt. Im Gegensatz zu Brüssel und den Aufsehern in den USA setzte Peking dabei keine Auflagen fest, wie aus einer Mitteilung des Unterhaltungskonzerns vom Montag hervorgeht. Damit ist einer der letzten Stolpersteine für das Geschäft aus dem Weg geräumt. An der Börse hatte es Sorgen gegeben, dass China vor dem Hintergrund der Handelsauseinandersetzung mit den USA Schwierigkeiten machen würde.
19.11.2018 18:36

An der Börse kamen die Neuigkeiten gut an: Beide Titel drehten in einer ersten Reaktion ins Plus. Disney musste sich später allerdings zum Teil der schlechten Gesamtstimmung geschlagen geben und notierte zuletzt leicht im Minus. 21st Century Fox konnte seine deutlichen Gewinne hingegen verteidigen.

Disney hatte sich im Dezember 2016 mit Fox geeinigt, den Grossteil des Film- und Fernsehgeschäfts von Medienmogul Rupert Murdoch zu übernehmen. Im Anschluss lieferte Disney sich allerdings noch einen Bieterkampf mit dem US-Kabelriesen Comcast , der sich im Juli geschlagen gab. Disney hatte zuletzt 71,3 Milliarden Dollar (etwa 62,6 Milliarden Euro) geboten./he/men

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Comcast-A41.98-3.36%
Walt Disney Rg118.47-3.93%

Investment ideas