China hat Syngenta-Übernahme noch nicht geprüft

Das chinesische Handelsministerium hat bislang noch keinen Genehmigungsantrag von ChemChina für die geplante 43 Milliarden Dollar schweren Übernahme von Syngenta erhalten. Das sagte der scheidende Handelsminister Gao Hucheng am Rande eines Treffens des chinesischen Parlaments.
06.03.2017 09:08

Die Regierung werde entsprechende Anträge von ChemChina erst dann berücksichtigen, wenn grünes Licht für den Megadeal aus anderen Ländern vorliege. ChemChina hatte die Frist für das Übernahmeangebot zuletzt bis zum 28. April verlängert. Bis die Firmen grünes Licht von sämtlichen Behörden für den Deal hätten, könne es zu Verschiebungen der Frist kommen, hatte ChemChina erklärt.

(AWP)