Chinesen verkaufen britischen Müslihersteller Weetabix in USA

Der chinesische Lebensmittelkonzern Bright Foods verkauft den britischen Frühstücksflockenhersteller Weetabix an das US-Unternehmen Post. Der Kaufpreis liege bei 1,76 Milliarden Dollar, sagte ein Sprecher des chinesischen Konzerns am Dienstag.
18.04.2017 08:42

Neben Post, das unter anderem verschiedene Frühstücksflocken im Angebot hat, waren auch die Lebensmittelkonzerne Associated British Foods, Cereal Partners Worldwide und der italienische Teigwarenhersteller Barilla an Weetabix interessiert

(AWP)