Chinesischer Internetriese Alibaba spürt rege Nachfrage auf Onlinemarktplätzen

HANGZHOU (awp international) - Die Internet-Plattform Alibaba hat sich auch im zweiten Quartal der schwächeren Wirtschaftsentwicklung in China entziehen können. Vor allem der Handel auf den Online-Marktplätzen und das Geschäft mit Rechendienstleistungen aus dem Internet (Cloud) trieben das Wachstum an. Der Umsatz stieg so konzernweit um 59 Prozent auf 32,15 Milliarden Yuan (4,33 Mrd Euro), wie der chinesische Internetriese am Donnerstag mitteilte. Laut Finanzchefin Maggie Wu ist dies der grösste Zuwachs seit dem Börsengang im September 2014. Der Gewinn erreichte 7,1 Milliarden Yuan. Im Vorjahr hatten Verkaufserlöse das Ergebnis auf 30,8 Milliarden Yuan aufgebläht. Diese herausgerechnet legte der Gewinn zu.
11.08.2016 13:50

Von einer Kaufzurückhaltung der chinesischen Verbraucher war nichts zu spüren. Der Umsatz auf den chinesischen Online-Marktplätzen nahm im Jahresvergleich um 49 Prozent auf 23,4 Milliarden Yuan zu. Rund drei Viertel davon wurde über mobile Endgeräte erzielt. Alibaba hat eigenen Angaben zufolge 434 Millionen aktive Käufer in China./she/men/stb

(AWP)