Chip-Spezialist Qualcomm bringt Übernahme von NXP auf den Weg (AF)

(Ausführliche Fassung)
27.10.2016 15:18

SAN DIEGO/EINDHOVEN (awp international) - Die Übernahme des niederländischen Chipherstellers NXP durch den amerikanischen Konkurrenten Qualcomm ist beschlossene Sache. Beide Vorstände hätten einer Übernahme zugestimmt, teilten die Unternehmen am Donnerstag mit. Demnach solle eine Tochterfirma von Qualcomm ein Übernahmeangebot in Höhe von 47 Milliarden Dollar für den kleineren Rivalen NXP erarbeiten, das entspricht 110 Dollar pro Aktie.

Qualcomm ist der weltweit grösste Hersteller von Chips für Mobilgeräte wie Smartphones und Tablets. NXP ist noch vor dem deutschen Dax -Konzern Infineon führend bei Chips für die Autoindustrie und bietet etwa Lösungen für vernetzte und selbstfahrende Autos sowie Sicherheitssysteme. Vor allem durch seine NFC-Funkchips für das kontaktlose Bezahlen etwa mit dem Smartphone ist die einstige Philips -Tochter bekannt. Gemeinsam werde ein jährlicher Umsatz von mehr als 30 Milliarden Dollar und eine Führungsposition in Märkten wie dem Internet der Dinge, bei Sicherheitslösungen und der Zukunft des Automobils erwartet, hiess es.

Im vergangenen Jahr erst übernahm das Unternehmen mit Sitz im niederländischen Eindhoven den US-Konkurrenten Freescale, der aus dem US-Konzern Motorola hervorgegangen ist, für rund 15 Milliarden Dollar. Qualcomm dürfte auch an den Kundenkontakten von NXP interessiert sein: Über seine Distributionskanäle stehen die Niederländer mit mehr als 25 000 Kunden in direktem Kontakt und verfügen über ein globales Netz von Partnern.

Über eine Übernahme von NXP durch Qualcomm wurde schon seit einiger Zeit spekuliert. Beide Unternehmen hätten umfangreiches Know-how an führenden Industrie-Lösungen, eine starke finanzielle Disziplin und seinen beide auf Forschung und Entwicklung fokussiert, sagte Qualcomm-Chef Steve Mollenkopf. Die Behörden müssen der Übernahme noch zustimmen. Es wird erwartet, sie bis Ende 2017 abgeschlossen sein wird./gri/DP/stb

(AWP)