Chiphersteller Hynix mit Quartalsergebnis in Rekordhöhe

Der südkoreanische Chipspezialist SK Hynix hat im ersten Quartal 2017 dank einer robusten Nachfrage und steigender Preise einen Gewinn in Rekordhöhe erzielt. Der Überschuss stieg im Jahresvergleich um mehr als das Vierfache auf 1,9 Billionen Won (etwa 1,6 Milliarden Euro), wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Der Umsatz kletterte um 72 Prozent auf 6,29 Billionen Won - ebenfalls ein Allzeithoch in einem Quartal.
25.04.2017 06:39

Der starke Bedarf an NAND-Flash-Speichern, die in Smartphones und Tablet-Computern eingesetzt werden, sowie Versorgungsengpässe in der Industrie trieben den Angaben zufolge zuletzt den durchschnittlichen Verkaufspreis in die Höhe. Auch die Preise für herkömmliche DRAM-Chips, die vor allem für PC-Arbeitsspeicher und Server verwendet werden, seien gestiegen.

SK Hynix, das auch ein wichtiger Zulieferer für den iPhone-Hersteller Apple ist, liegt hinter dem einheimischen Konkurrenten Samsung auf Platz zwei der weltweit grössten Produzenten für Speicherchips./dg/DP/zb

(AWP)