Chiphersteller Qualcomm will NXP übernehmen - Für 47 Mrd USD

SAN DIEGO/EINDHOVEN (awp international) - Der US-Chiphersteller Qualcomm will den holländischen NXP-Konzern für insgesamt 47 Milliarden US-Dollar kaufen. Je Aktie bietet der Konzern aus San Diego 110 US-Dollar, wie die Unternehmen am Donnerstag in Eindhoven und San Diego mitteilten. Qualcomm ist der weltweit grösste Hersteller von Chips für Mobilgeräte wie Smartphones und Tablets, NXP ist vor dem deutschen Dax-Konzern Infineon führend bei Chips für die Autoindustrie.
27.10.2016 12:59

Über eine Übernahme von NXP durch Qualcomm wurde schon länger spekuliert - der NXP-Aktienkurs legte deshalb in den vergangene Wochen deutlich zu. Zuletzt kostete das Papier knapp 100 Dollar. Die Amerikaner wollen mit dem Schritt ihre Abhängigkeit vom Smartphone-Markt senken. Die Unternehmen hätten zusammen einen Umsatz von jährlich über 30 Milliarden Dollar. Die Behörden müssen der Übernahme noch zustimmen, ein Abschluss wird bis Ende des kommenden Kalenderjahrs erwartet.

NXP, eine frühere Philips-Tochter, hatte erst im vergangenen Jahr den US-Halbleiterhersteller Freescale, der wiederum aus dem US-Konzern Motorola hervorgegangen ist, für rund 15 Milliarden Dollar gekauft.

/men/zb

(AWP)