Chipzulieferer ASML übertrifft Erwartungen - Umsatz und Gewinn legen zu

Europas grösster Chipzulieferer ASML bleibt dank gestiegener Verkaufspreise für seine Maschinen und neuer Technologien weiter in der Erfolgsspur. Im vergangenen Jahr legte der Umsatz um acht Prozent auf 6,8 Milliarden Euro zu - und das obwohl die Zahl der verkauften Chipfertigungsanlagen gesunken ist. Unter dem Strich verdiente der Konzern mit knapp 1,5 Milliarden Euro rund sechs Prozent mehr als vor Jahr. Die Dividende werde um 14 Prozent auf 1,20 Euro je Aktie erhöht, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Veldhoven mit.
18.01.2017 07:26

ASML übertraf sowohl beim Umsatz als auch Ergebnis und Dividende die Erwartungen der Experten. Das könnte die im EuroStoxx 50 notierte Aktie weiter beflügeln - die Aktie hatte erst am Dienstag mit 108,60 Euro ein Rekordhoch erreicht. Der Börsenwert des Unternehmens stieg in den vergangenen zwölf Monaten um rund 50 Prozent auf 47 Milliarden Euro. Damit war das ASML-Papier einer der grössten Gewinner unter den europäischen Standardwerten./zb/stb

(AWP)