Clariant baut Produktionskapazität im US-Werk Lewiston aus

Der Spezialchemiekonzern Clariant baut die Produktionskapazität in dem US-amerikanischen Werk in Lewiston aus. Wegen der wachsenden Nachfrage nach vorgefärbten, medizinischen Kunststoffverbindungen der Marke Mevopur werde eine neue Compoundieranlage installiert, wie Clariant am Montagabend mitteilt. Die Anlage soll den Angaben zufolge im vierten Quartal in Betrieb gehen.
06.02.2017 18:31

Das Werk in Lewiston ist eines von weltweit dreien, in denen Materialien für medizinische Geräte und pharmazeutische Verpackungen hergestellt werden, wie es heisst. Die beiden anderen befinden sich in Schweden (Malmö) und Singapur.

cp/yr

(AWP)