Clariant unterzeichnet neuen Kreditvertrag

Der Chemiekonzern Clariant hat einen neuen revolvierenden syndizierten Kreditvertrag über 500 Millionen Franken abgeschlossen.
19.12.2016 07:28
Clariant-Hauptsitz in Pratteln.
Clariant-Hauptsitz in Pratteln.
Bild: ZVG

Dieser hat eine Laufzeit von 5 Jahren und enthält zwei zusätzliche Verlängerungsoptionen um jeweils ein Jahr sowie Ziehungsoptionen in verschiedenen Währungen, wie Clariant am Montag mitteilt.

Die unbesicherte Kreditfazilität wurde als Club Deal strukturiert und kann mittels einer Akkordeon-Option auf bis zu 600 Mio CHF erhöht werden. Weiter sei sie als "Back-Stop"-Fazilität strukturiert und stärke damit die Liquidität und das Kredit-Rating des Konzerns. Die finanziellen Mittel der Gruppe könnten so effizienter eingesetzt werden, womit sich die jährlichen Finanzierungskosten um rund 3 Mio CHF reduzieren würden.

Das Bankenkonsortium umfasst eine Kerngruppe aus Citigroup Global Markets Ltd als Koordinator, The Bank of Tokyo-Mitsubishi UFJ Ltd, BNP Paribas (Suisse) SA, Commerzbank Aktiengesellschaft, Luxembourg, Credit Suisse (Switzerland) Ltd., Deutsche Bank, Luxembourg SA, Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, LBBW Landesbank Baden-Württemberg, SEB AG und UBS Switzerland AG als mandatierte Lead Arranger und Bookrunner.

(AWP)