Computer-Ausfall führt bei British-Airways zu Annullierungen

Chaos bei Grossbritanniens grösster Fluggesellschaft: British Airways sah sich am Samstag wegen einer Computerpanne gezwungen, die Flüge ab den Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick zu annullieren.
27.05.2017 14:48

Dies gab der Londoner Flughafen bekannt. Zuvor hatten viele Flüge, auch Verbindungen mit Zürich und Genf, grosse Verspätungen. Grund dafür war nach Angaben der Airline ein globaler Ausfall des IT-Systems.

Passagiere berichteten in den sozialen Netzwerken zudem, dass sie nicht online über die App einchecken konnten. Ferner waren Teile der Homepage von British Airways nicht zu erreichen. Das Unternehmen entschuldigte sich für den Systemausfall und erklärte, an der Behebung der Probleme zu arbeiten.

Die Zahl der betroffenen Flüge war ebenso wenig bekannt wie die Ursache des Problems. Passagiere meldeten vor dem Flugstopp Verspätungen bei Starts und Landungen auf den Londoner Flughäfen Gatwick und Heathrow sowie Belfast. Dies hatte Folgen für die Verbindungen ab Flughäfen anderer Länder.

Der Londoner Airport Heathrow teilte mit, gemeinsam mit British Airways an einer Lösung des Problems zu arbeiten. Fotos zeigen lange Schlangen an den Schaltern der Airline in Terminal 5 des Flughafens. Dieses Wochenende gilt in Grossbritannien als reisestark, da dort am Montag Feiertag ist.

(AWP)