Continental will Dividende stärker erhöhen als erhofft

Der Automobilzulieferer und Reifenhersteller Continental will die Dividende trotz eines nur gering gestiegenen Gewinns deutlich anheben. Die Ausschüttung an die Aktionäre soll um 13 Prozent auf 4,25 Euro je Aktie steigen, wie der Dax-Konzern am Donnerstag in Hannover mitteilte. Von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragte Experten hatten mit einer Erhöhung auf 4,13 Euro gerechnet. Den Überschuss konnte Conti im vergangenen Jahr um 2,8 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro steigern.
02.03.2017 08:34

Beim Umsatz verzeichnete der Konzern - wie seit Veröffentlichung der Eckdaten und der Prognose Anfang Januar bekannt - ein Plus von 3,4 Prozent auf 40,5 Milliarden Euro. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei unter anderem wegen Ausgaben für Gewährleistungsansprüche und Kartellverfahren leicht auf 4,3 Milliarden Euro gesunken. Im laufenden Jahr will Conti das Wachstum beschleunigen und das operative Ergebnis steigern./zb/fbr

(AWP)