Conzzeta-Tochter Schmid Rhyner übernimmt ISAtec

(Ergänzt um weitere Angaben eines Sprechers) - Schmid Rhyner, eine Tochter der Conzzeta-Gruppe, übernimmt die ISAtec. Diese ist im Bereich Silber- und Goldlacken tätig. Der Abschluss der Transaktion ist in den nächsten Wochen vorgesehen. Es handle sich um eine sehr kleine Akquisition, das erworbene Unternehmen habe zuletzt einen Umsatz im sehr tiefen einstelligen Millionenbereich erzielt, sagte am Mittwoch ein Sprecher von Conzzeta gegenüber AWP.
14.03.2018 08:55

Die in Wohlenschwil AG domizilierte ISAtec verfügt über "führendes Know-how" für die Entwicklung und Produktion von Silber- und Goldlacken und lieferte gemäss dem Pressesprecher bisher den grössten Teil seiner Produktion an Schmid Rhyner. Dieses Unternehmen wiederum ist ein weltweit agierender Spezialist im Bereich der Druckveredelung.

ISAtec hat bisher für Schmid Rhyner die unter dem Produktnamen Wesso Polar vertriebenen Metallic Farben hergestellt. Diese bieten gemäss Mitteilung Anwendern Möglichkeiten bei der Gestaltung hochwertiger Verpackungen und zur Produktdifferenzierung. Mit der Übernahme der ISAtec sichere sich Schmid Rhyner diese Technologie, heisst es weiter. Die Produktion wird von Wohlenschwil nach Adliswil an den Standort von Schmid Rhyner verlagert. Wie viele Mitarbeiter davon betroffen sind, konnte der Sprecher nicht beziffern.

Auslöser für den Erwerb war der Entscheid des Aargauer Unternehmens, sich auf die Forschung und Entwicklung fokussieren zu wollen, sagte der Sprecher weiter. Josef Vinkovic, Geschäftsführer und Inhaber von ISAtec, habe deshalb im Dezember 2017 die neue Firma ISAtec INK Solutions GmbH gegründet. Die beiden Gesellschaften wollen auch in Zukunft eng auf dem Gebiet der Druckfarben zusammenarbeiten.

"Mit ISAtec stärken wir unsere Innovationskraft und Flexibilität", sagt in der Mitteilung Jakob Rohner, CEO von Schmid Rhyner und Mitglied der Konzernleitung von Conzzeta. Man werde "die Lacksortimente noch effektvoller kombinieren und rascher auf neue Bedürfnisse reagieren können".

sig/tp

(AWP)