Cosmo vermeldet Studienerfolg mit Kontrastmittel LuMeBlue - Aktie zieht an

(Meldung ausgebaut und um Börsenkurs ergänzt)
10.11.2016 10:36

Zürich (awp) - Das Pharmaunternehmen Cosmo kommt einer Zulassung für sein LuMeBlue einen entscheidenden Schritt näher. Eine pivotale Phase-III-Studie habe den primären Endpunkt erfolgreich erreicht. In der Studie wurde das Kontrastmittel für die Erkennung von Adenomen während der Darmspiegelung getestet, heisst es in einer Medienmitteilung vom Donnerstag. Die Marktreaktion fällt deutlich positiv aus.

Die Versuchsreihe vervollständige den Datensatz, der für die Einreichung des Registrierungsantrags sowohl in den USA wie auch der EU nötig ist. Im Falle einer Bewilligung in den USA wolle Cosmo LuMeBlue dort selbst vermarkten. Für den Rest der Welt sollen dagegen selektive Vertriebsvereinbarungen abgeschlossen werden.

Ziel der Darmspiegelung sei die Erkennung von Adenomen. Zwar verwandelten sich nicht alle Adenome in Krebstumore, allerdings sei jeder Dickdarmkrebstumor vorher ein Adenom gewesen, heisst es erklärend in der Mitteilung.

WENDEPUNKT FÜR UNTERNEHMEN

Entsprechend wichtig sei es, im Rahmen einer Darmspiegelung möglichst viele der möglichen Adenome zu erkennen. Das sei das Ziel von LuMeBlue. Dabei handelt es sich um eine Tablette mit Methylen Blau, einem vitalen Farbstoff. Das Mittel färbt den gesamten Dickdarm mit dem Farbstoff und verbessert die Erkennung von Adenomen durch den Endoskopisten signifikant.

LuMeBlue stelle für sein Unternehmen einen Wendepunkt dar, weil es ein substantielles Bedürfnis in einem Massenmarkt anspreche, wird der Cosmo-CEO Alessandro Della Chà in der Mitteilung zitiert.

An der Börse werden die Nachrichten deutlich positiv aufgenommen. Cosmo-Aktien hatten zwar bereits am Mittwoch im Zuge der positiven Branchentendenz zugelegt, allerdings übertrifft der aktuelle Kurssprung von gut 10% das Vortagesplus von etwas mehr als 3% deutlich. Der Gesamtmarkt legt gegen 9.55 Uhr, gemessen am SPI, um 0,88% zu.

hr/tp

(AWP)