Credit Suisse ernennt Leiter für das chinesische Vermögensverwaltungsgeschäft

Zürich/Hongkong (awp) - Die Grossbank Credit Suisse (CS) hat Rick Meng einen Chef für das Private Banking in China ernannt. Der neue Länderchef wird in Shanghai stationiert sein, wie die CS am Dienstag entsprechende Medienberichte bestätigte. Die Ernennung sei ein wichtiger strategischer Schritt im Ausbau des Vermögensverwaltungsgeschäfts in China, heisst es in einem internen CS-Memo, das von der Nachrichtenagentur Reuters sowie vom Webportal Finews zitiert wird.
15.11.2016 12:16

Meng war laut den Berichten zuvor bei der Royal Bank of Scotland (RBS) als Leiter des Standorts in Shanghai tätig. Zu den wichtigsten Wettbewerbern um die Gunst wohlhabender chinesischer Privatkunden gehören laut Reuters die US-Bank Goldman Sachs sowie die Schweizer Konkurrentin UBS.

tp/ra

(AWP)