Credit Suisse ernennt Zhenyi Tang zum Leiter des China-Geschäfts

Die Credit Suisse hat Zhenyi Tang zum CEO des China-Geschäfts ernannt. Er werde von Peking aus alle geschäftlichen und regulatorischen Aktivitäten der Bank im Reich der Mitte vorantreiben, hiess es in der Mitteilung vom Montag. Tang beginnt noch im Juni mit der Arbeit und wird an den Leiter der Region Asien-Pazifik Helman Sitohang berichten.
03.06.2019 09:59

Die Ernennung Tangs erfolgt gemäss der CS unter anderem auch im Zusammenhang mit den im April kommunizierten Ausbauplänen im chinesischen Wertpapierhandel. Die Bank will ihren Anteil am Gemeinschaftsunternehmen Venture Credit Suisse Founder Securities Limited ("CSFS") von heute 33,3 auf 51 Prozent erhöhen. Auf die Zustimmung der chinesischen Aufsichtsbehörden dafür wartet die CS noch.

Zhenyi Tang wechselt von der staatlich gehaltenen, chinesischen Finanz- und Investmentgruppe CITIC zur CS. Bei CITIC hatte er während acht Jahren verschiedene Führungspositionen in Peking und Hongkong bekleidet. Zuletzt war er Chairman der Tochter CLSA. Vor seinem Engagement bei CITIC hatte Tang während 17 Jahren im Finanzministerium der Volksrepublik gearbeitet.

mk/rw

(AWP)

Ausgewählte Produkte auf CS Group

Symbol Typ Coupon PDF
MCMZJB Autocallable JB Multi Barrier Reverse Convertible 13.00% PDF
SALKJB Callable Barrier Reverse Convertible 10.00% PDF
MBMKJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 9.75% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär