Credit Suisse verkauft Liegenschaft an der Bahnhofstrasse an Anlagestiftung

Zürich (awp) - Die Credit Suisse hat offenbar eine weitere Liegenschaft verkauft. Der "Leuenhof" an der Bahnhofstrasse 32, Hauptsitz der Bank Leu bevor diese in die CS integriert wurde, sei in einem Bieterverfahren an die Swiss Prime Anlagestiftung gegangen, heisst es in einem Artikel des Finanzportals "Finews.ch", welche sich dabei auf eine Bestätigung der Credit Suisse stützt.
08.08.2016 13:56

Die Swiss Prime Anlagestiftung wird vom Personal der Immobiliengesellschaft Swiss Prime Site (SPS) betrieben, agiert aber rechtlich unabhängig. Die Käuferin will gemäss dem Bericht die bestehenden Mietverträge vorerst weiterführen.

Als Verkaufspreis nennt das Portal mit Verweis auf das Umfeld der Grossbank einen dreistelligen Millionenbetrag.

cf/rw

(AWP)