CS-Immobilienfonds REFI erhöht Kapital um maximal 239,2 Mio CHF

Die Credit Suisse führt für ihren Immobilienfonds CS Real Estate Fund International (REFI) vom 29. Mai bis 9. Juni 2017 eine Kapitalerhöhung über maximal 239,2 Mio CHF durch. Total würden maximal 228'897 neue Anteile ausgegeben, teilt die Bank am Dienstag mit. Der Ausgabepreis per Liberierung beträgt den Angaben zufolge 1'045,00 CHF netto; der Nettoinventarwert wird auf 1'030,15 CHF pro Anteil beziffert. Der Emissionserlös werde für den Ausbau und die Diversifizierung des Immobilienportfolios verwendet, heisst es.
16.05.2017 09:45

Die Emission wird kommissionsweise im Rahmen eines Bezugsangebots in der Schweiz durchgeführt, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Jedem bisherigen Anteil werde ein Bezugsrecht zugeteilt. Zehn Bezugsrechte berechtigen zum Bezug eines neuen Anteils. Ein regelmässiger, ausserbörslicher Bezugsrechtshandel findet vom 29. Mai bis 7. Juni 2017 über die Credit Suisse (Schweiz) AG statt. Die Liberierung der neuen Anteile erfolgt per 16. Juni 2017.

Wie es weiter heisst, ist der Fonds voll investiert und für den weiteren Ausbau des Immobilienportfolios auf neues Kapital angewiesen, nachdem am 20. April die Geschäftsliegenschaft Broadway in Portland, Oregon (USA), erworben wurde. Die Liegenschaft weist eine Nettomietfläche von total rund 16'000 Quadratmetern auf und ist den Angaben zufolge für die nächsten zehn Jahren nahezu vollvermietet.

Der CS-Fonds investiert weltweit direkt in Immobilien und erzielte im vergangenen Geschäftsjahr eine Anlagerendite von 5,14%.

cp/tp

(AWP)