CS-Regionenleiter Tessin Alberto Petruzzella verlässt die Bank

Zurich (awp) - Die Credit Suisse verliert ihren Regionenleiter Tessin und Leiter Private & Wealth Management Clients Tessin, Alberto Petruzzella. Dieser habe sich entschieden von seinen Funktionen zurückzutreten und die Grossbank zu verlassen, heisst es in einem Statement der Credit Suisse vom Donnerstag. Damit bestätigt die Bank einen Bericht des Tessiner Senders RSI unter Berufung auf ein internes Schreiben zur Trennung von Petruzzella.
07.07.2016 15:46

Der Regionalleiter war laut dem Medienbericht seit fast 20 Jahren für die Credit Suisse tätig. Der Schritt stehe in keinem Zusammenhang mit den aktuellen Restrukturierungen, sagte ein Unternehmenssprecher gegenüber AWP. Bis zur Ernennung eines Nachfolgers werde Gabriele Zanzi, Leiter Firmenkundengeschäft Tessin, die regionalen Belange abdecken.

Das Tessin sei ein sehr wichtiger Standort für das gesamte Schweizer Geschäft, sowohl im Bereich Privat- als auch Unternehmenskunden, so die Credit Suisse im Statement weiter. Am Hauptstandort Lugano ist man demnach seit 1913 vertreten und in der gesamten Region werden rund 800 Personen beschäftigt.

sta/ys

(AWP)