CS Schweiz auf Kurs für IPO - Vorsteuergewinnziel von 2,3 Mrd CHF bestätigt

Zürich (awp) - Die Schweizer Universalbank (SUB) der Credit Suisse sieht sich auf ihrem Weg zum angestrebten partiellen IPO in der zweiten Jahreshälfte 2017 gut auf Kurs. So ist die Credit Suisse (Schweiz) AG am 20. November erfolgreich live gegangen. Die neue Bank bedient rund 1,4 Millionen Kunden und betreut gegen 530 Mrd CHF Assets under Management.
07.12.2016 07:35

Bestätigt wurde anlässlich des Investorentages am Mittwoch das von vielen Analysten als ambitiös betrachtete Ziel eines Vorsteuergewinns von 2,3 Mrd CHF im Jahr 2018. Dazu beitragen sollen verschiedene Initiativen auf der Erlösseite, mit denen die Einnahmen bis 2018 um über 200 Mio CHF gesteigert werden sollen, erklärt Thomas Gottstein, CEO der SUB am Investorentag am Mittwoch gemäss den Präsentationsunterlagen. Auf der Kostenseite sollen die initiierten Massnahmen bis 2018 mehr als 200 Mio CHF an weiteren Nettoeinsparungen bringen. Dies zusätzlich zu den für das laufenden Jahr erwarteten 100 Mio CHF.

Das partielle IPO der SUB im Umfang von 20 bis 30% der Aktien wird - abhängig von den Marktgegebenheiten - weiterhin für die zweite Jahreshälfte 2017 angestrebt. Finanzielle Details zur Credit Suisse (Schweiz) AG sollen im zweiten Quartal 2017 publik gemacht werden.

gab/ys

(AWP)