Cum-Ex-Geschäfte: Razzia bei Deutsche-Börse-Tochter Clearstream

Bei der Deutsche-Börse-Tochter Clearstream hat es am Dienstag eine Razzia gegeben. Ein Sprecher der Kölner Staatsanwaltschaft sagte, dies sei "im Rahmen des Verfahrenskomplexes um die Cum-Ex-Geschäfte" geschehen. Die Deutsche Börse betonte, sie kooperiere vollumfänglich mit den Behörden. Die Aktie der Deutschen Börse verlor am Mittag 1,5 Prozent in einem etwas festeren Gesamtmarkt und bildete das Schlusslicht im Dax.
27.08.2019 13:48

Zuvor hatte das "Handelsblatt" über die Razzia berichtet. Der Zeitung zufolge geht es um den Verdacht auf Beihilfe zur Steuerhinterziehung im Rahmen von Cum-Ex-Geschäften. Clearstream ist eine Abwicklungsgesellschaft für Börsengeschäfte. Die Firma soll Kunden geholfen haben, Kapitalertragssteuern mehrfach erstattet zu bekommen./wdw/als/DP/nas

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Deutsche Boerse N140.70+0.97%

Investment ideas