Daimler investiert hohen dreistelligen Millionenbetrag in Pick-up

STOCKHOLM/STUTTGART (awp international) - Der Autohersteller Daimler nimmt mehr als eine halbe Milliarde Euro für den Einstieg ins Pick-up-Segment in die Hand. Für die Markteinführung der neuen, "X-Klasse" genannten Baureihe werde ein hoher dreistelliger Millionenbetrag investiert, kündigte der Chef der Van-Sparte, Volker Mornhinweg, an. Am Dienstagabend stellte Daimler in Stockholm das Konzept seines neuen Pick-ups vor. Das Fahrzeug soll Ende 2017 zunächst in Europa auf den Markt kommen.
25.10.2016 19:09

Produziert wird der Wagen im Nissan -Werk im spanischen Barcelona und in Renaults Fabrik im argentinischen Córdoba. Wie viele Fahrzeuge Daimler dort herstellen lassen will, liess Mornhinweg offen.

Der Pick-up basiert auf der Plattform für Nissans NP 300 und dem mittelgrossen Renault Pick-up. In Barcelona wollen die drei Hersteller zusammen etwa 120 000 Fahrzeuge fertigen, in Córdoba fast 70 000. "In dem Umfeld sind Kooperationen gang und gäbe, um die Fabriken auszulasten", sagte Mornhinweg./ang/DP/she

(AWP)