Daimler-Manager Daum rückt in Vorstand als Lastwagen-Chef auf

Der bisher für das nordamerikanische Lastwagengeschäft zuständige Daimler -Manager Martin Daum leitet künftig im Vorstand das Nutzfahrzeuggeschäft des Autobauers. Der 57-Jährige soll den Vorstandsposten zum 1. März übernehmen, wie der Konzern am Montag in Stuttgart mitteilte. Das habe der Aufsichtsrat entschieden.
27.02.2017 19:05

Daum war seit 2009 Chef des Nordamerikageschäfts der Lastwagensparte. Davor war er Mitglied der Geschäftsführung von Mercedes-Benz Trucks in Europa und verantwortlich für das Lastwagenwerk Wörth.

Daimlers bisheriger Lastwagen-Chef Wolfgang Bernhard war Anfang Februar mit sofortiger Wirkung freigestellt worden, nachdem er überraschend seine Vertragsverlängerung abgelehnt hatte. Bernhards Abgang traf den Autobauer zu keinem glücklichen Zeitpunkt. Wichtige Lastwagen-Märkte wie Nordamerika, Brasilien und Indonesien schwächelten zuletzt. Im vergangenen Jahr verkauften die Stuttgarter mit 415 100 Einheiten knapp 90 000 weniger als im Vorjahr.

Auf den neuen Lastwagen-Vorstand kommt keine einfache Zeit zu. Ein neues Sparprogramm über jährlich 400 Millionen Euro soll den Bereich - zumindest was den Gewinn angeht - wieder auf Kurs bringen. Details dazu wollte Daums Vorgänger Bernhard bis Ende März ausarbeiten. Er hatte zuletzt auch einen Stellenabbau nicht ausgeschlossen./ang/DP/mis

(AWP)