Deutliche Zunahme der Firmenkonkurse im ersten Quartal um 10%

Die Anzahl Firmenkonkurse in der Schweiz hat im vergangenen Monat bzw. im ersten Quartal 2017 gegenüber Vorjahr deutlich zugenommen. Im März stieg die Anzahl Insolvenzen um 16% auf 495, im gesamten Quartal waren es +10% auf 1'263.
11.04.2017 09:16

Besonders negativ fielen dabei die Zentralschweiz mit einer Steigerung im Quartal um 30% sowie das Tessin mit +27% auf, wie der Wirtschaftsinformationsdienst Bisnode D&B am Dienstag mitteilte. Doch auch im Espace Mittelland (+14%) und in der Ostschweiz (+11%) stiegen die Konkurse stark an, während der Zuwachs in der Nordwestschweiz (+8%) und in Zürich (+5%) unter dem schweizerischen Durchschnitt lag. Einzig in der Südwestschweiz (-1%) nahmen sie leicht ab.

Aber nicht nur die Zahl der Firmenkonkurse, sondern auch diejenige der Firmengründungen nahm zu. Im März wurden mit 4'167 rund 15% mehr Firmen gegründet als im März 2016. Etwas tiefer war die Wachstumsrate im ersten Quartal mit +6% auf 11'021 Neueinträgen im Handelsregister.

Während die Zahl der Neueintragungen in der Dreimonatsperiode den Angaben zufolge im Tessin stagnierte, nahm sie in allen anderen Regionen zu. In der Zentralschweiz stieg die Anzahl Firmengründungen um 10%, in der Nordwestschweiz und in Zürich um jeweils 8% und im Espace Mittelland und in der Südwestschweiz um jeweils 6%. In der Ostschweiz lag die Zahl mit +2% hingegen nur knapp im positiven Bereich.

uh/ys

(AWP)